Excire Forum

Normale Version: Grösse des Stichwortbaumes / der manuellen Sicherung
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Wie gross kann der Stichwortbaum werden ? Irgendwo wurde mal die Zahl 500 genannt.

Mein Stichwortbaum enthält in Fotografie 18 Einträge, in Inhalt 475 Einträge auf 4 Stufen, davon 11 ohne Eintrag (übergeordnete Stufen).
Vielleicht ein paar mehr oder weniger, wegen der Handzählung!

Bevor ich mit benutzerdefinierten Stichworten beginne, möchte ich sicherstellen, dass Excire nicht noch viele doppelte Stichworte automatisch anlegt.

Im Moment befinden sich 110000 Bilder in der DB.
Total habe ich ca. 200000 Bilder eingefügt aber viele wieder gelöscht (Originale, Versionen).

Da kein einziges Stichwort auf der untersten Hierarchiestufe die Menge 0 enthält, befürchte ich, das Stichworte mit der Menge 0 wieder gelöscht werden.
Sollte dies der Fall sein, wäre es aber falsch, da diese Stichworte dann bei den Vorschlägen beim Hinzufügen der Stichworte fehlen.

Ist es richtig, dass nur akzeptierte Bilder aufsummiert werden ?

Die letzte manuelle Sicherung der DB ist 80GB gross mit 200000 Dateien und dauerte mehr als 1h. Ist das normal ?

Der Programmstart dauert sehr viel länger als auch schon.

Dabei habe ich noch nicht mal die Hälfte der Archive geladen ! Was ist da noch zu erwarten ?
Hallo Philipp,
der aktuelle Baum kann ca 550 Stichworte enthalten. Sollte ein Excire Stichwort keinem Foto zugewiesen sein, wird es ausgeblendet. Daher sieht man keine Excire Stichwörter mit der Anzahl 0.
Dieser Punkt wurde schon mehrfach angesprochen und könnte daher in einer zukünftigen Version geändert werden oder zumindest einstellbar sein. Hierbei befinden wir uns jedoch gerade in der Planung.

Die Sicherung umfasst zur Zeit die Excire Datenbanken und die erzeugten Thumbnails und Previews. Diese könnten inzwischen theoretisch weggelassen und nach dem Einspielen des Backups neu erzeugt werden.
Hierfür ist eine Parametrisierung des Backup-Vorgangs geplant. Ein Zeitplan steht hier jedoch noch nicht fest.

Den Programmstart haben wir für einige Szenarien in den letzten Versionen stark beschleunigt und arbeiten auch weiterhin daran, die verbleibenden Probleme zu beheben. Als Nächstes wird eine Überarbeitung der Baum-Komponenten folgen, die den Start im Fall von ausgeprägten Bäumen beschleunigen soll.
Besten Dank.
Dann werde ich noch ein paar Archiv-Jahre einfügen um möglichst nahe an die 550 zu kommen.
Auch die Frage nach dem Aufsummieren scheint sich mit dem Programmneustart erledigt zu haben.

In einem Beitrag habe ich gelesen, dass der Ordner previews.exfoto auch geleert werden kann.
Dann muss man vermutlich Vorschauen bei Bedarf neuerstellen, wenn sie benötigt werden.

Für 1:1-Vorschauen besteht in den Einstellungen die Möglichkeit, diese bei Programmende zu löschen.

Da würde sich eine weitere Einstellung anbieten, dies auch mit "normalen" Vorschauen zu tun, oder sogar beim +Einfügen und Analysieren Vorschauen nur wahlweise zu erstellen.
Das würde diese Prozesse vermutlich nochmals stark beschleunigen.

Allerdings müssten die BenutzerInnen im Falle von Foto nicht verfügbar auf eine Vorschau verzichten oder die Bildermedien wieder anschliessen.

Wenn Vorschauen nicht lebensnotwendig für Excire sind, würde dies die manuelle Sicherung anwenderfreundlicher gestalten.
Ein Sicherung die wenige Minuten dauert wird definitiv öfter gemacht, als eine Sicherung die in die Stunden gehen kann.