Excire Forum

Normale Version: EXCIRE Foto als Basis des workflows
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo an ALLE.

EXCIRE Foto gefällt mir gut und die Strategie EXCIRE Foto zur "Basis des workflows (=Hauptprogramm)" zu machen
bzw. die Bildverwaltung als Basis zu verstehen, trage ich mit:

EXCIRE Foto für die BILDVERWALTUNG und einen anderen Spezialisten für die BILDBEARBEITUNG.
[BILDVERWALTUNG OHNE BILDBEARBEITUNG macht nur sehr selten Sinn.]

Es heißt auch bei EXCIRE Foto
"Excire Foto und Lightroom Classic oder Capture One parallel zu nutzen, kann durchaus Sinn machen."

"..Dabei bietet es sich an, mit Excire Foto eine initiale Fotoauswahl zu treffen und die daraus resultierenden Fotos

   schließlich in Lightroom oder Capture One weiter zu bearbeiten...."

EXCIRE als HAUPTPROGRAMM für den workflow zu nehmen, erfordert aber nicht nur den Weg "raus aus EXCIRE", 
SONDERN ERFORDERT AUCH EIN UNTERSTÜTZTES UND KOMFORTABLES ZURÜCK:
                           NUR DANN KANN ES DIE BASIS DES WORKFLOWS sein bzw. WERDEN&BLEIBEN.

(Die Integration von EXCIRE SEARCH in LIGHTROOM ist ein Beispiel für eine sinnvolle Integration; aber hier ist LIGHTROOM das HAUPTPROGRAMM.)


Mit dem Anspruch/Option als HAUPTPROGRAMM zu funktionieren,
MUSS ES MÖGLICH SEIN
, nach der Bildbearbeitung (dem RAUS aus EXCIRE), 
> die Bilder in EXCIRE Foto INKLUSIVE aller VERÄNDERUNGEN aus der Bildbearbeitung zu SEHEN
    (Sync ohne das Original zu überschreiben, evtl. als Stapel, mit gleichen Stichworten, usw.)

und
> durch AUSWAHL dieses BILDES wieder in die Bildbearbeitung zurückgehen zu können
UND an der LETZTEN STELLE der ÄNDERUNGEN die Bildbearbeitung wieder fortsetzen zu können.


LEIDER habe ich in den letzten Wochen selber keinen komfortablen Weg gefunden, dies mit EXCIRE Foto und z.B. Capture One zu tun.

Meine Fragen sind:
1. Gibt es HEUTE funktionierende Wege für das HIN und ZURÜCK? WELCHE Wege sind aktuell MÖGLICH? (und ich habe diese nicht erkannt)
2. ..was ist angedacht und noch nicht realisiert? (in späterer Version)
3. ..oder wird die Idee EXCIRE Foto als Hauptproramms(=Basis des workflows) nicht weiter verfolgt? (keine Zusammenarbeit mit willigen Software-Partnern)
 

In Erwartung vieler Tipps und Meinungen

[font=Arial]Bernhard[/font]
Ja,
Excire Foto als zentrales Verwaltungsprogramm, so habe ich mir das auch vorgestellt. Seit Anfang Februar suche ich jetzt auf dieser Basis nach einem akzeptablen durchgängigen Workflow aber ich habe auch noch keine befriedigende Lösung gefunden.

Das Excire-Motto ist auf der Home-Page angegeben mit: Verwalten - Finden - Teilen
Zum Teilen kann ich mich nicht äußern, da hab ich zuwenig Ahnung.
Das Finden klappt schon sehr gut (vielleicht mit Ausnahme der Personensuche).
Das Verwalten ist jedoch noch sehr verbesserungs- und erweiterungsbedürftig. Knackpunkt ist hier, wie bernhardG richtig herausgestellt hat, das Handling beim REIN und RAUS in das bzw. aus dem Programm. Dies betrifft das anfängliche REIN (hinzufügen, Synchronisieren), das finale RAUS (Löschen, Exportieren), aber vor allem das für eine Bearbeitung mit externer Software unumgängliche REIN-RAUS-REIN ...

Hierzu von mir ein paar Anregungen bzw. Vorschläge zur Verbesserung der Funktionalität von Excire Foto.

Erstes REIN (Import)
Hinzufügen und Analysieren wie schon in Excire Foto vorhanden. Es sollte aber die Möglichkeit geben, einen, mehrere oder auch alle Ordner als "Überwachte Ordner" zu deklarieren, bei denen Excire im Hintergrund auf Hinzugänge, Abgänge oder Änderungen im Dateibestand achtet. Nach dem Aufstart von Excire Foto erhält der Nutzer, getrennt nach Ordnern die entsprechenden Informationen:

seit der letzten Nutzung wurden               xx neue Fotos gefunden
                                                               yy Fotos auf Betriebssystemebene entfernt oder fehlen aus sonstigen Gründen
                                                               zz Fotos auf Betriebssystemebene verändert (geänderter Zeitstempel)

Diese Informationen können in Form der Rasteransicht oder aber auch in der schon von anderen Nutzern im Forum gewünschten Listenansicht, evtl. auch mit ausgewählten zusätzlichen Informationen aus EXIF oder IPTC, präsentiert werden. Der Nutzer hat nun die folgenden Auswahlmöglichkeiten:

                                                              alle neuen bzw. geänderten Fotos in die Excire-Datenbank übernehmen
                                                              nur Dateien aus bestimmten Ordner übernehmen
                                                              nur bestimmte Dateien übernehmen (Hand-Auswahl)
                                                              nach fehlenden Fotos suchen

In diesem Zusammenhang könnte auch die schon von anderen Nutzern im Forum gewünschte Auswahl nach Datei-Typen (RAW, TIF, JPG ...) integriert werden.

Mit den Fotos in Excire sollten alle übliche Funktionen des Datei-Handlings (Ordner erstellen und löschen, Fotos ordnen und sortieren in unterschiedlichen Ordnern, Kopieren, Verschieben, Löschen, suchen nach Datum und Text in Ordner- und Datei-Namen ...) möglich sein, ohne den Umweg über das Betriebssystem zu nehmen.

REIN-RAUS-REIN (Bearbeitung mit externen Programmen)
Mit der Einbeziehung unterschiedlicher Programme zur Bildbearbeitung ist eine durchgängig non-destruktive Arbeitsweise nicht mehr möglich. Somit ist es wichtig, schnell und unproblematisch (rechte Maustaste) Arbeitskopien zu erstellen. Außerdem sollten die Original-Dateien bzw. die Ausgangs-Dateien schnell mit einem Schreibschutz oder Löschschutz versehen werden können. Mit der Arbeitskopie kann dann das externe Programm aufgerufen werden (RAUS) und das Foto bearbeitet werden. Nach dem (vorläufigen) Ende der externen Bearbeitung muß das Foto automatisch wieder in Excire (REIN) landen, ohne Umweg über manuell veranlasste Synchronisation, Aktualisierung der Vorschauen u.ä.. An dieser Stelle sollten auch komfortable Routinen zum Stapeln der Arbeitskopien mit den Originalen installiert werden (auf Wunsch automatisches Stapeln nach verschiedenen Kriterien ...). Ebenso wären Smart-Sammlungen mit unterschiedlichen Bedingungen (mit UND-, ODER-, NICHT- und NOR-Operatoren) hilfreich, mit denen bestimmte Bearbeitungszustände zusammengefasst werden können.

Finales RAUS (Exportieren, Löschen)
Die bisherigen Funktionen "Löschen" bzw. "Entfernen" und "Exportieren" sind als Grundfunktionen in Excire bereits vorhanden. Das Löschen kann sicher gut durch eine Culling-Funtion ergänzt bzw. unterstützt werden. Für einige Nutzer ist auch sicherlich eine automatisierte Veröffentlichungs-Funktion ähnlich Lightroom hilfreich.

So, dass sind so meine Vorstellungen für die weitere Entwicklung von Excire Foto als Verwaltungs-Programm. Wichtig für mich ist, dass mir Excire möglichst viel Routine-Aufgaben abnimmt und mich durch möglichst viele Automatismen davor bewahrt, Fehler zu machen. Die künstliche Intelligenz sitzt IM Rechner - VOR dem Rechner sitzt die natürliche Dummheit.

Ich hoffe, dass ich mit meinen Ideen nicht allzu weit von den Vorstellungen anderer Nutzer und von der Programm-Philosophie des Excire-Teams entfernt liege. Über eine rege Diskussion würde ich mich freuen.
Freundliche Grüße und Frohe Ostern an die Comunity,
Thomas
Hallo zusammen,

Excire Foto als zentrales Verwaltungsprogramm möchte ich auch gerne, aber nur als Verwaltungsprogramm.

Bearbeiten findet bei mir mit DxO statt und wenn der Export an das Bearbeitungsprogramm besser wird bin ich schon ganz zufrieden. (Es gibt ja noch eine ganze Menge an Anregungen, Vorschläge und Ideen).

Das "REIN" ist für mich egal, ich kopiere meine Fotos von der Speicherkarte in meine gewohnte Struktur und lasse halt den ganzen Baum synchronisieren. Schön wäre hier ein Punkt "Suche nach neuen Fotos", damit nicht jedesmal der ganze Baum analysiert wird. Eine Ordnerüberwachung ist für mich nicht relevant, deshalb bitte Optional.

REIN-RAUS-REIN (Bearbeitung mit externen Programmen)
Sehe ich als Problem. Es gibt so viele externe Programme, aber eine bessere Unterstützung wünsche ich mir ebenfalls. Vielleicht eine Umfrage starten, welche Programme benutzt werden? Im Moment nehme ich als Workaround den Ordner aus Excire und navigiere mit DxO dorthin.
Beim REIN nach einem RAUS sehe ich ebenfalls Probleme, woher soll Excire wissen, wann die Bearbeitung fertig ist? Dazu müsste das externe Progamm einen "Export nach Excire" haben.

Ihr schreibt beide:
"Sync ohne das Original zu überschreiben"
"Mit der Einbeziehung unterschiedlicher Programme zur Bildbearbeitung ist eine durchgängig non-destruktive Arbeitsweise nicht mehr möglich. Somit ist es wichtig, schnell und unproblematisch (rechte Maustaste) Arbeitskopien zu erstellen"

Ich erstelle mir in DxO eine virtuelle Kopie, die ich bearbeite und anschliessend als JPG exportiere. Das JPG stelle ich dann an den Anfang des Stapels in Excire. Also bitte nur Optional. Und meine Raw-Dateien werden sowieso non-destruktiv bearbeitet. Die Änderungen sehe ich in Excire nur, wenn ich nach der Bearbeitung ein JPG exportiere und in Excire importiere (synchronisieren). An den von Excire erstellten Vorschauen (eingebettete JPG) kann ich bestenfalls eine erste grobe Sichtung mit Bewertung vornehmen.
Die endgültige Beurteilung erfolgt dann in DxO.

Für die Verwaltung gerne noch Verschieben von Fotos und Ordnern integrieren.

Das sind so meine Ideen, ich würde allerdings auch gerne vom Excire-Team hören, welche Richtung Excire nehmen soll. Habt ihr bestimmte Vorstellungen wo und wie ihr Excire im Markt positionieren wollt?

Schöne Ostertage
Bernd
Guten Morgen Bernd,
selbstverständlich müssen die Einstellmöglichkeiten weitestgehend optional sein; keiner soll zu einem unliebsamen workflow gezwungen werden. Mein workflow ist übrigens sehr ähnlich wie Deiner, nur ist dabei Excire nicht das zentrale Hauptprogramm. Bei Dir ist es DxO, bei mir ist es Lightroom. Der Unterschied zwischen uns ist, dass ich weg will von Lightroom. Ich würde gern Excire als Hauptprogramm verwenden, aber wenn das nicht geht muss ich eben umdenken. Bist Du mit DxO zufrieden? Die Rauschunterdrückung in DxO soll ja sehr gut sein.
Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas,

ich hatte auch lange Lightroom (allerdings nur bis zur V6.14) und meine neue Kamera wurde da nicht mehr Unterstützt.
Mit DxO bin ich sehr zufrieden, ist zwar manchmal bei der Anzeige nicht das schnellste Programm, aber ich denke hier kann eine schnelle Grafikkarte helfen.
Sobald die Preise für Grafikkarten wieder normal sind, probiere ich eine andere.
Ich habe letztens einen Test mit ISO 25600 gemacht und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Viele Grüße
Bernd
... Ich bin auch noch bei 6.14. Gute Grafikkarte hab ich schon, neue Kamera steht demnächst an. Zeit das Programm zu wechseln.
Viele Grüße
Thomas