Excire Forum

Normale Version: Apple OS X 15.5 und Nikon Z 50 mit Fremdobjektiv
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Wenn jemand RAW-Dateien von einer Nikon Z 50 mit Excire analysieren lassen möchte, geht das derzeit unter Mac OS X 10.15.5 nicht, wenn an der Kamera kein Nikon Objektiv montiert war.

Mit "kein" meine ich auch gar kein Objektiv. FTZ Adapter und Nikkor-F-Objektive funktioniert, Fremdobjektive von Tamron oder Sigma führen zu einer blanken Seite bei Excire. Die Dateien lassen sich auch nicht in Fotos.App importieren, die Anwendung stürzt ab ohne weitere Meldung. Das gilt für alle Anwendungen, die sich auf Apple's RAW engine stützen (Graphic Converter, Pixelmator, RAW Power). Editoren oder Browser mit einer eigenen RAW engine (Lightroom, Capture One, Luminar, Iridient, Lyn) funktionieren weiterhin. Habe ewig gebraucht, bis ich das Problem so weit eingrenzen konnte.

Es reicht, eine Datei mit dieser Kombi in einem Ordner zu haben: Excire wird drüber stolpern.
Hallo sojujo,

vielen Dank für das Eingrenzen und Berichten des Fehlers. Können Sie uns ein Beispielbild an support@excire.de zukommen lassen oder hier verlinken? Dann schauen wir uns das Problem genauer an.

Viele Grüße
Sebastian
So, die Bilder hatte ich ja per Link in PN zur Verfügung gestellt. Es ist jetzt nur so, dass ich mittlerweile Capture One auf Version 20 (13.1.1) upgedatet habe. Diese App, wie einige andere, hat keine Probleme mit Z 50 RAW.

Da in meiner Ablage aber per Jahr > Monat sortiert wird, sind nun natürlich die RAWs, die Excire kommentarlos abstürzen lassen in den drei letzten Monaten mit dabei.

Excire ist damit für mich nicht mehr benutzbar für neue Bilder. Ich weiss nicht, wie häufig es vorkommt, dass Apple den systemeigenen RAW-Konverter für einen einzelnen Kameratyp vergeigt. Aber das Risiko ist für alle Programmierer vorhanden, die sich darauf verlassen, dass genau das nicht passiert. Unter Windows gibt's doch keinen systemeigenen RAW-Konverter, oder? Wie holt Ihr Euch denn da die Vorschauen?
Hallo sojujo,

danke für die Dateien, wir schauen uns das Problem an.

Windows ist seit Windows 10 ebenfalls in der Lage Raw-Dateien zu laden. Hier greifen wir daher ebenfalls auf die System-eigenen Funktionen zurück.

Viele Grüße
Sebastian
Nun sind das aber alles unbearbeitete RAWs. Diese bringen oft das Schlüsselwort "ungesättigt", das die aus der RAW-Datei exportierte JPG-Datei nicht mehr hat. Also eine eher nutzlose Info, die die wirklich ungesättigten Bilder in der Masse der vermeintlich ungesättigten untergehen lässt.

Wieso baut ihr für problematische RAWs nicht einen "Rettungsanker" über die ohnehin eingebetteten JPGs ein? Immer noch besser, als dass ein einzelnes nicht analysierbares Foto alle anderen Bilder im Ordner ebenfalls nicht anzeigt. Wobei es genauer heissen müsste: Ab dem Moment, wo ein nicht analysierbares RAW in einen Ordner kopiert wird, können alle später importierten Bilder nicht mehr synchronisiert werden. Die vorher Hineinkopierten werden ja schon noch angezeigt.
Es läuft bei Excire Foto anders herum ab: Grundsätzlich werden aus Raw-Dateien die dort eingebetteten JPGs für die Vorschauen und für die Analyse verwendet, falls diese hierfür groß genug sind (dies ist bei aktuellen Kameras immer der Fall). Nur im Fall kleiner eingebetteter JPGs oder falls die Extraktion dieser fehlschlägt, werden die RAW Daten entwickelt und für die Analyse verwendet. Beim Erzeugen einer 1:1 Vorschau werden dann wiederum immer die entwickelten Daten verwendet.

Habe ich es richtig verstanden, dass Excire Foto bei Ihnen bereits während des Hinzufügens eines Ordners abstürzt, der die betreffenden Fotos enthält?
Bei unseren Tests mit den von Ihnen geschickten Fotos auf dem aktuellen Mac OSX können die Fotos ohne Probleme importiert und analysiert werden. Erst das Erzeugen von 1:1 Previews lässt das Programm abstürzen.

Hier handelt es sich um einen "Segmentation Fault" in den verwendeten Mac Routinen, der sich tatsächlich leider nicht abfangen lässt. Die einzige Möglichkeit des Abfangens, wäre hier die Metadaten der Fotos vor dem Laden der Bilddaten zu lesen und bei dieser spezifischen Kombination von Kamera und Objektiv das Entwickeln der RAW-Daten zu verhindern.

Viele Grüße
Sebastian
Hallo Sebastian,

während ich diesen Post das erste Mal schrieb, habe ich Excire gestartet. Und bekam einen black screen - der Mac schaltete einfach aus. Darum mache ich vorerst keine weiteren Experimente mehr mit Eurer App. Muss nicht an Excire liegen, aber wenn während einem Backup sowas passiert, ist mir extrem unwohl dabei, die App nochmals zu starten.

Excire bleibt hängen, wenn ich den entsprechenden Ordner hinzufüge, und zwar unmittelbar. Was meinen Sie mit "Importieren"? Ich importiere keine Bilder in Excire, ich füge Ordner hinzu und lasse die dann analysieren. Meinten Sie etwa "Kopieren und Hinzufügen"? In eine Software, die nicht mal grundlegende non-destruktive RAW-Bearbeitung beherrscht? Und noch hochgradig Beta ist? Die stolpert über Steine, wo andere über Felsen springen.

Interessant, dass der "Segmentation Fault" nur manchen Apps Kummer bereitet und andere problemlos die Bilder verarbeiten können.