Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Initialisierung beschleunigen ?
#1
Ich habe das neue EXCIRE Pro 2.0 installiert. Bei der ersten Initialisierung meiner Fotos muss ich feststellen, dass es ewig dauert. Rahmenbedingungen:
Mac OS 10.15.2
ca 88.000 Fotos auf externem Laufwerk Synology (DS 718 +), keine SSD, aber Platz genug....

Der im laufenden Betrieb erforderliche Zugriff auf die Fotos in Lightroom Classic erfolgt ohne spürbare Verzögerung. Selbst größere Dateien, unter PHOTOSPHOP, werden reibungslos und zügig verarbeitet.

Nach 3 Tagen Excire Initialisierung sind rund 16 % ( = 14.800 Bilder) initialisiert. Wenn ich das einmal hochrechne, dann würde die Initialisierung aller Fotos rund 18 Tage dauern. Das kann m. E. nicht sein. Was mache ich verkehrt ?

Frohes Fest

M. Winkler
Zitieren
#2
Leider ist die neue inkrementelle Initialisierung sehr langsam, da müssen wir unbedingt im nächsten Update nachbessern.

Grundsätzlich empfehlen wir jedoch immer, eine neue Excire Datenbank anzulegen und von vorne zu initialisieren. Dies ist viel schneller und 88000 Fotos sollten damit in einer Nacht analysiert werden können.

Es gilt auch: Je schneller die Ladezeiten eines Fotos, also I/O, desto schneller ist eine Initialisierung.

Viele Grüße,

Thomas
Zitieren
#3
Vielen Dank für die Antwort, die mir allerdings nicht weiterhilft. Dass von Ihnen die inkrementelle Initialisierung schon als deutlich verbesserungsbedürftig beschrieben wird, lässt mich daran zweifeln, ob das Produkt das richtige ist. Und 88.000 Fotos in einer Nacht analysieren wäre vor diesem Hintergrund ein Traum. Ich habe die Initialisierung erst einmal abgebrochen und arbeiten erst einmal ohne Excire weiter, bis vielleicht ein Update den Vorgang beschleunigen wird.

Unfrohes Fest
Michael Winkler
Zitieren
#4
Lieber Herr Winkler,

es ist ganz einfach: Sie legen eine neue Datenbank an und initialisieren von vorne, dabei passiert im Kern dasselbe wie bei der inkrementellen Methode, nur mit weniger Overhead (technische Details würden hier zu weit führen!).

Es führen zwei Wege ins Ziel und da der erste neue Weg noch ein paar Schwächen hat, nimmt man einfach den zweiten und ist durch. Einfach mal ausprobieren und ohnehin empfehlen wir immer, wenn es die Kataloggröße und die Hardware zulässt, eine Excire Datenbank neu anzulegen. Da schafft man locker 10000 Fotos pro Stunde.

All dies ist auf unserer Webseite auch dokumentiert.

Wir hoffen, dass sie schöne Feiertage hatten. Kommen sie gut ins neue Jahr!

Viele Grüße,

Thomas
Zitieren
#5
Hallo Thomas,

nachdem ich die gesamte Datenbank in LR mit SmartVorschauen versehen hatte liess ich dann Excire laufen und zwar im Sinne einer völlig neuen Initialisierung. Am nächsten Morgen war dann alles erledigt und ich kann wunderbar damit arbeiten. Ist ja doch ein mächtiges Werkzeug mit guten Trefferquoten, dem ersten Anschein nach.
Vielen Dank für die Hilfe und einen guten Übergang in ein erfolgreiches Neues Jahr

Michael Winkler
Zitieren
#6
Dankeschön und freut uns, dass es nun läuft.

Viele Grüße,

Thomas
Zitieren


Gehe zu: