Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
einige Fragen betreffs Nutzung auf Servern etc
#1
Hallo,

Ich betreue die Postproduction in einem mittelständischen Fotostudio und suche seit längerem händeringend nach einem Ersatz für das nicht mehr weiter supportete "Media Pro" aka Expression Media.
Unsere Hardware ist ausschließlich Apple, meist M1, teilweise auch Intel.
Ich hab Excire gerade eben installiert und bin noch nicht mit allen Aspekten vertraut, daher bitte ich um Verständnis, falls sich die eine oder andere Frage aus dem Betrieb heraus klären würde, danke.

Ja, ich hab die Suche genutzt und nur einige Teilaspekte meiner Fragen gefunden...

1: Dürfen die einzulesenden Ordner auf einem NAS (Freenas 380TB) liegen?
2: welche Protokolle sind dabei erforderlich: SMB, AFP?
3: kann ich bereits eingelesene Ordner neu verknüpfen, um z.B. lokal einzulesen und dann auf den entsprechenden Serverordner zu verlinken?
4: können auf dem Server auch Metadaten (Stichworte) in die Dateien geschrieben werden oder muss dies lokal erfolgen?
5: werden auch IPTC Daten eingelesen und können diese editiert werden?
6: werden eingebettete Farbprofile gelesen? Wie kann ich diese anzeigen?
7: Können unter M1 angelegte Datenbanken auch von einem Intel-MAC mit der entsprechenden Excire Version gelesen und editiert werden und andersherum?
8: Gibt es eine Listendarstellung?
9: Gibt es eine Mengenbegrenzung der einzulesenden Datensätze? Ein Kundenordner mit allen Zwischendateien kann durchaus über 100.000 Dateien enthalten, Einzelordner können bis zu 5000 Dateien umfassen.
10: Kann ich auch einzelne Dateien sychronisieren oder geht das nur Ordnerweise?

Um den Antwortaufwand kompakt zu halten, reicht mir im Moment jeweils ein Ja/Nein, wo ausreichend.

besten Dank im voraus,

Whitepost
Zitieren
#2
Guten Morgen Whitepost Smile

ich bin auch Apple User und kann zumindest schon mal meine Erfahrung zu folgenden Punkten teilen:

1) meine Bilder liegen ausschließlich auf einem (Synology) NAS, geht also
2) da das Anbinden und mounten auf OS Level passiert sind beide Protokolle möglich
3) du kannst verwaiste Daten suchen
4) es gibt die Funktion die Metadaten in die Dateien schreiben zu lassen und dort wo möglich auch in Filialdateien (XMP)
5) IPTC Daten werden unterstützt und können editiert werden
6) Farbprofile werden zumindest soweit ich weiß noch nicht angezeigt, das wäre m.E. aber schnell realisierbar 
7) Ich weiß aus einen anderen Thread, dass es hier Unterschiede gibt oder gegeben hat, ich bin kürzlich von Intel auf M1 umgestiegen und die DB musste angepasst werden, deshalb vermute ich, dass es diese Unterschiede noch gibt und die DB nicht kompatibel untereinander sind
8) Soweit ich weiß gibt es keine Listenansicht
9) Ein Limit ist mir nicht bekannt
10) Was meinst du mit einzelne Dateien synchronisieren? Wenn du das Bearbeiten und Schreiben von Metadaten meinst ja das geht. Du kannst auch Metadaten aktualisieren für einzelne Dateien oder auch neu einlesen, eine Excire Analyse ist aber leider nur beim Erstimport möglich.

Eine Frage, die vermutlich wichtiger wäre ist der gleichzeitige Zugriff auf die Datenbank von mehreren Rechnern, das ist im Moment noch nicht möglich, das heißt jeder Rechner hat seine eigene DB und du müsstest dir eine Strategie überlegen, wie du eine Synchronisierung hinbekommst. Ich denke, hier solltest du mal mit den Excire-Experten direkt Kontakt aufnehmen, evtl. haben sie ja schon etwas in Petto, denn das ist ein Wunsch der bereits geäußert wurde.

Ich hoffe das hilft schon mal!?
Mit freundlichen Grüßen / Met vriendelijke groet / Best regards

Jörg Knörchen
Zitieren


Gehe zu: