Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Datenbankübertrag vom Mac nach Windows
#1
Hallo,

ich versuche die Datenbank von Excire Foto vom Mac (Stichworte, Struktur u.s.w.) auf einen Windows PC (Win10) zu übertragen.

Beim Mac habe ich die manuelle Sicherung gemacht und die Daten im Windowsverzeichnis aufgespielt.
Jetzt sagt mir Excire beim Starten, dass die Datenbank auf einem anderen Betriebssystem erstellt wurde und das stimmt ja  Huh  auch.

Gibt es da eine Lösung oder muss ich beim Win Rechner alles von vorne machen, was sehr lästig wäre.

ERSATZWEISE: Kann man die Stichwörter und Struktur irgendwie sichern und übernehmen vom Mac nach Windows?

Vielen Dank für einen Tipp!

Aloys
Zitieren
#2
Die Datenbanken sind leider nicht kompatibel. Bisher gibt es keine Migrationsmöglichkeit.
Von daher ist die lästige Lösung hier leider die nötige.
Zitieren
#3
Habe ich befürchtet.

Sollte man ändern... geht wohl noch nicht mal innerhalb eines Macwechsels von Intel nach M1, soweit ich das gelesen habe.
Zitieren
#4
Hallo Aloys, Hallo Hendrik!
Entschuldigt bitte die evtl. naive Idee:
Evtl. würde Dir aber der Umweg über den Metadatenexport helfen (und Zeit sparen). Also der Export der Stichworte als .xmp und anschließendes Einlesen unter Windows. (Ich würde Dir hierbei zum standardmäßigen speichern in Filialdateien raten. So wird nichts in die eigentlichen jpgs geschrieben)

(kenne mich leider nicht mit den genauen Funktionsabweichungen von Exicre für Mac OS aus).

Würde meiner Meinung nach zumindest bei benutzerdefinierten Stichworten Sinn machen und Zeit sparen. Diese sind in meinem Workflow sehr wichtig (Städte, Personennamen,...). Andernfalls wäre die ganze Arbeit, die Du evtl. dort hineingesteckt hast verloren (Leidige Erfahrung mit zerschossener Excire Datenbank und tagelanger Bastelarbeit mit Datenbankbearbeitungsprogramm). Hendrik, widerspreche mir gerne Wink

Gruß
Stefan
P.S. Behalte in jedem Fall die Sicherung der Mac Excire-Datenbank. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich im Nachgang zu ärgern, diese voreilig gelöscht zu haben.
Zitieren
#5
Vielen Dank Stefan,

bin dabei alles zu sichern, den Mac habe ich ja noch, wollte alles paralell einrichten. Das geht dann doch nicht so einfach.
Bei anderen Programmen, die auf beiden Rechnern laufen, geht das alles sehr einfach.
Habe jetzt auch mal digicam installiert und teste die Brauchbarkeit für mich.

Gerade die Metadaten kann wohl digicam besser/tiefer bearbeiten, hier ist ExcireFoto beschränkt (Datumskorrektur).
Ich muss manchmal das Erstelldatum (eingescannte Bilder) richtigstellen und hierzu Umwege gehen.

XML wird getestet und gesichert   Undecided bei 50.000 Fotos kopieren und sichern und überspielen lernt man die Tücken der Systeme wieder kennen Smile

Nochmals vielen Dank und schönes Wochenende!!
Aloys
Zitieren
#6
Hallo Stefan,

die XML habe ich nochmal alle gesichert und finde dort mit dem TXT-Editor auch alle vergebenen benutzerdefinierten Stichwörter.
Beim Einlesen der XML in Excire unter Windows werden "nur" die Metadaten von Excire (eigene Stichwörter) angezeigt, aber nicht die vorhandenen benutzerdefinierten Stichwörter.
Entweder habe ich etwas übersehen oder es ist unter Excire nicht möglich die XML in Windows vernünftig zu übernehmen.

Danke für einen Korrekturhinweis Smile

Schönen Sonntag noch!
Aloys
Zitieren
#7
Update
Der Tipp mit der Sicherung in XML war sehr gut, alle benutzerdefinierten Stichwörter sind dort jetzt enthalten (WIN oder MAC).
In dem opensource Programm DIGICAM (kostenlos für WIN, MAC und LINUX) wurden jetzt alle Bilder eingelesen und das Programm hat nach den richtigen Einstellungen seine eigene Stichwortdatenbank um alle vergebenen Stichworte ergänzt, schonmal hervorragend.
Die METADATEN können alle bearbeitet werden, Stapelverarbeitung wird auch angeboten.
Es wird dort einiges geboten, was sehr hilfreich erscheint (einschließlich Bildbearbeitung) und das kostenlos (auch KI - Gesichtserkennung....)

Nur so als Tipp.
Zitieren
#8
Lieber Aloys!
Das freut mich sehr zu hören. Das Programm kannte ich noch nicht. Muss ich mir auch mal anschauen. Vielleicht passt es ja gut in meinen Workflow.

Irfanview zur automatischen in Ordnersortieren, AllDup zum Aussortieren von Duplikaten, ...
ich wünsche Dir einen schönen Abend.
Gruß
Stefan
Zitieren
#9
(16.02.2022, 19:36)Praeriehund schrieb: Lieber Aloys!
Das freut mich sehr zu hören. Das Programm kannte ich noch nicht. Muss ich mir auch mal anschauen. Vielleicht passt es ja gut in meinen Workflow.

Irfanview zur automatischen in Ordnersortieren, AllDup zum Aussortieren von Duplikaten, ...
ich wünsche Dir einen schönen Abend.
Gruß
Stefan


Hallo Stefan,

also digiKam ist wirklich ein kostenloser Volltreffer mit minimalen Haken und Ösen (selbst Excel rechnet bis heute nicht immer 100%ig Smile ), aber kann Gesichter, kann Ordner, kann Verschieben, kann alle! Metadaten (auch bearbeiten), Kann Bilder bearbeiten..., lohnt sich also, wird aber einiges an Einarbeitungszeit kosten. Bin halt positiv begeistert und kein Werbefachmann Smile 
Muss noch den Betriebssystemwechsel testen (alter Mac, 10er Windows)...

Irfanview kenne ich auch, sehr gut!

Gruß
Aloys
Zitieren


Gehe zu: