Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum werden die Metadaten mancher Fotos nicht gelesen?
#1
Grundsätzlich lädt Excire Foto beim Registrieren von Fotos deren Metadaten (Exif, IPTC, XMP).

Wenn in den Einstellungen die Option "Stichwörter aus analysierten Fotos laden" im Reiter "Metadaten" aktiviert ist, werden während der Analyse auch bereits im Foto gespeicherte Stichwörter geladen.
Aus technischen Gründen muss aktuell noch, damit dies funktioniert, die Analyse der Fotos direkt beim Hinzufügen durchgeführt werden. Ein Hinzufügen neuer Fotos ohne die Option "Analysiere Fotos" mit anschließendem Anstoßen der Analyse lädt die vorhandenen Stichwörter nicht.
Damit Stichwörter eingelesen werden können, die mit einem anderen Programm vergeben wurden, müssen die Stichwörter mit dem jeweiligen Progamm in der Bilddatei bzw. in der zugehörigen XMP Filialdatei gespeichert werden.
Beim Einlesen von Stichwörtern, die als Hierarchie gespeichert wurden, kann allerdings die Hierarchie nicht mit eingelesen werden. Die enthaltenen Stichwörter werden als einzelne Stichwörter eingelesen.
Im Gegensatz zu den blau dargestellten Stichwörtern, die aus der Bildanalyse von Excire Foto resultieren, werden die bereits im Foto enthaltenen Stichwörter als "Benutzerdefinierte" Stichwörter behandelt und grau dargestellt.

Beim Lesen der Metadaten ist Excire Foto aktuell auf die Unterstützung des jeweiligen Bildformats durch das Betriebssystem angewiesen. RAW-Formate neuerer Kameras werden von Windows und Mac OSX teilweise noch nicht unterstützt. In diesem Fall kann auch Excire Foto diese Fotos oder die in diesen Fotos enthaltenen Metadaten nicht lesen.
Für Windows existiert mit der "Raw-Bilderweiterung" eine Erweiterung von Microsoft, die zwar dem Windows Explorer und dem Bildbetrachter ermöglicht, die Fotos und Ihre Metadaten anzuzeigen, auf Excire Foto hat dies allerdings nur den Einfluss, dass die Fotos registriert und analysiert werden können. Die Metadaten können hierdurch weiterhin nicht geladen werden. Unter Windows haben zum Beispiel die Formate ORF, CR3 und teilweise auch CR2 diese eingeschränkte Unterstützung.

Auch für bereits registrierte Fotos können die Metadaten nachträglich geladen bzw. aktualisiert werden, indem die betreffenden Fotos ausgewählt werden und im Menü "Foto" der Punkt "Metadaten laden" aktiviert wird.
Achtung: Nur wenn in den Einstellungen die Option "Immer Filialdateien benutzen" im Reiter "Metadaten" aktiviert ist, wird für nicht-RAW-Formate, wie JPG und DNG auch in den zugehörigen Filialdateien nach Metadaten geschaut. Bei RAW Dateien werden die Filialdateien immer berücksichtigt.

Mit "Metadaten speichern" im Menü "Foto" können die Metadaten von Excire Foto in den ausgewählten Fotos bzw. in Ihren XMP Filialdateien Dateien gespeichert werden.
Zitieren


Gehe zu: