Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Foto wird unscharf dargestellt
#1
Hallo

ich habe gerade festgestellt, dass einige (dng) Fotos in Exire deutlich unscharf dargestellt werden, obwohl die Originale sowohl in Lightroom als auch in Photoshop scharf dargestellt werden.
Siehe Bilder im Anhang.

Gruß Andreas


Angehängte Dateien
.pdf   Exire.pdf (Größe: 120.86 KB / Downloads: 14)
Zitieren
#2
Hallo,

Ist dies immer der Fall? Also wird das Bild auch unscharf dargestellt
wenn Sie z.B. das Bild im Previewmodus (per Doppelklick auf das Bild zu öffnen)
anzeigen oder in diesem Modus eine 1:1 Preview erstellen?
Zitieren
#3
So habe ich das Bild ja geöffnet. Das Vorschaubild sieht (scheinbar) schärfer aus.
Wenn ich ein 1:1 Preview Bild erstellen lasse, sieht es scharf aus. Das 1:1 Preview Bild ist nur irgendwie riesig groß und sieht aus wie ein 200% Bild.
Und es hat noch einen Fehler. Meine in Lighroom erstellten und ins DNG gespeicherten Änderungen des Bildes (ich habe aus einem Farbbild ein Schwarzweissbild gemacht und es dann partiell wieder farbig gemacht ) sind im 1:1 Preview verschwunden. Das Bild sieht wieder aus wie das ursprüngliche Raw Bild.

Das komische ist auch, dass dieses DNG nur einige Programme korrekt öffnen können:
Lightroom + Photoshop und FastPictureViewer Pro stellen das Bild korrekt dar, Capture One und Affinity Photo stellen es falsch dar, als hätte ich es nicht bearbeitet.


Angehängte Dateien
.pdf   Excire Bild für 2. Beitrag.pdf (Größe: 114.57 KB / Downloads: 15)
Zitieren
#4
Hallo Andreas,

In DNG Dateien steckt immer auch eine eingebettete Vorschau. Diese verwendet Excire Search sowohl in der Gallerieansicht, als auch in der Vorschau-Ansicht. Beim Erzeugen einer 1:1 Ansicht wird das DNG entwickelt. 

Adobe Produkte speichern nun in DNG Dateien zusätzlich die "non-destructive" Bearbeitungsinformationen. Die eigentlichen Bildinformationen werden dabei nicht verändert. Dies führt dazu, dass nur Adobe Produkte auch diese Bearbeitungsinformationen korrekt mit anzeigen, während andere Programme, wie Excire Foto, nur die ursprünglichen Bildinformationen anzeigen können.

Wenn Sie in Lightroom oder Photoshop die eingebettete Vorschau aktualisieren und anschließend das Foto aus Excire Foto entfernen und wieder neu hinzufügen, werden die Bearbeitungen auch in der Vorschau in Excire Foto angezeigt. Um sie auch in der 1:1 Ansicht sichtbar zu machen, müssen die Bearbeitungen komplett in die Bildinformationen geschrieben werden, was für weitere Bearbeitungen in Photoshop vermutlich nicht gewollt ist.

Schauen Sie bitte einmal, ob das Foto auch nach dem Aktualisieren der eingebetteten Vorschau und dem erneuten Hinzufügen in Excire Foto weiterhin unscharf ist. Wenn ja, können Sie uns zu Testzwecken eine Beispieldatei an support@excire.de zukommen lassen.

Viele Grüße
Sebastian
Zitieren
#5
Hallo Sebastian

auch nach dem Aktualisieren und neu in Excire importieren ist das Bild umscharf.
Ich schicke Euch das Bild mal per wetransfer, weil die Datenmenge ja doch etwas größer ist.

Gruß Andreas
Zitieren
#6
Hallo Andreas,

wir haben Ihr Beispielbild getestet. Die 1:1 Ansicht sieht bei einem Zoom von 100% tatsächlich unscharf aus. Lädt man nun allerdings das selbe Foto in Lightroom und wählt im Entwicklungsmodus "Zurücksetzen" (Setzt alle Bearbeitungen zurück und zeigt das Foto im Original an), so wird das Bild genau so dargestellt, wie in Excire Foto. Der Unterschied steckt also in den erwähnten "non-desctuctive" Bearbeitungsinformationen, die Excire Foto bisher nicht anwendet.

Nach unseren aktuellen Informationen ist eine vollständige Anwendung dieser Bearbeitungen für nicht-Adobe-Programme mindestens sehr aufwändig (falls dies überhaupt in exakter Weise möglich ist).

Wenn auf diese Weise bearbeitete Fotos in Excire Foto mit allen Bearbeitungen angezeigt werden sollen, dann müssen diese Fotos also aktuell aus einem Adobe Programm heraus exportiert werden (z.B. in Tiff oder Jpg).

Viele Grüße
Sebastian
Zitieren
#7
Hallo Sebastian

vielen Dank für Deine Bemühungen. Eine ähnliche Antwort bei einem ähnlichen Problem habe ich auch vom Capture One Support erhalten.

Da kann ich ja nur sagen, na toll  Sad , dass die meisten nicht Adobe Programme nicht in der Lage sind DNG Files korrekt zu lesen. Ich dachte DNG ist ein Format, dass unabhängig von RAW Files alle Bearbeitungen im DNG speichert, damit andere Programme diese Daten auch lesen können.

Ich bin gerade auf der Suche nach einem Alternativprogramm zu Lightroom. Das hat sich dann wohl erledigt.
Ich habe keine Lust alle bearbeiteten Bild in riesengroßen TIFF Dateien abzuspeichern um die max. mögliche Qualität der Bilder auch in anderen Programmen zu haben.

Glückwunsch an Adobe so Kunden langfristig zu binden...

Gruß Andreas
Zitieren


Gehe zu: